dancecharts.at forums

dancecharts.at forums (http://www.dancecharts.at/forum/index.php)
-   Sport (http://www.dancecharts.at/forum/forumdisplay.php?f=56)
-   -   Formel 1 Tippspiel 2012 - GP von China (http://www.dancecharts.at/forum/showthread.php?t=33296)

Ossi 15. April 2012 10:30

Grand Prix von China
Endstand nach 56 Runden:
1. Nico Rosberg GER Mercedes 1:36:26,929
2. Jenson Button GBR McLaren + 20,626
3. Lewis Hamilton GBR McLaren 26,012
4. Mark Webber AUS Red Bull 27,924
5. Sebastian Vettel GER Red Bull 30,483
6. Romain Grosjean FRA Lotus 31,491
7. Bruno Senna BRA Williams 34,597
8. Pastor Maldonado VEN Williams 35,643
9. Fernando Alonso ESP Ferrari 37,256
10. Kamui Kobayashi JPN Sauber 38,720
11. Sergio Perez MEX Sauber 41,066
12. Paul di Resta GBR Force India 42,273
13. Felipe Massa BRA Ferrari 42,779
14. Kimi Räikkönen FIN Lotus 50,573
15. Nico Hülkenberg GER Force India 51,213
16. Jean-Eric Vergne FRA Toro Rosso 51,756
17. Daniel Ricciardo AUS Toro Rosso 1:03,156
18. Witali Petrow RUS Caterham eine Runde
19. Timo Glock GER Marussia eine Runde
20. Charles Pic FRA Marussia eine Runde
21. Pedro de la Rosa ESP HRT eine Runde
22. Narain Karthikeyan IND HRT zwei Runden
23. Heikki Kovalainen FIN Caterham drei Runden
Out: Michael Schumacher (GER/Mercedes)

Quelle: sport.orf.at

Ossi 15. April 2012 10:32

1. Mickie0279 (43)
2. Apollon Justice (35)
. Ossi (35)
4. Indurro (32)
5. TheWarp (31)
6. Reini (29)
7. SteeWeeBee (16)

Indurro 15. April 2012 22:58

Dem Rosberg hat das scheinbar keiner zugetraut.
Ich muss auch zugegeben, dass ich die Quali-Leistung nicht überbewerten wollte, und mit dem Sieg von Rosberg nicht gerechnet habe.

Jedenfalls ist die Saison interessant, und es macht viel mehr Spaß, sich die Rennen anzusehen als vergangenes Jahr, wo Red Bull zu dominant war.

Es spricht aber trotzdem alles für McLaren. Über die Renndistanz sind sie einfach die schnellsten und unter normalen Umständen nicht zu schlagen. Weder von Rosberg noch von Alonso oder Vettel.

Am Ende des Jahres wird also entscheiden wer die wenigsten Fehler macht. Und das spricht eigentlich für Button, der wohl der konstantere der beiden McLaren Piloten ist.

reini 15. April 2012 23:21

Genau Indurro, meine Worte.

Ich hab auf Button getippt, weil er eben konstanter als Hamilton ist. Wobei Letzterer mich positiv überrascht hat bisher, aber es sind ja erst drei Rennen gefahren worden und wenn man so bedenkt, wie sich der letztes Jahr aufgeführt hat ...
Es ist für 4-5 Fahrer der Titel möglich, das wird noch ziemlich spannend heuer, wenns so weitergeht.
Wenn die Mercedes-Box mitspielt, schaffst vl auch mal MSC ganz nach oben.

Indurro 16. April 2012 22:30

Ich freu mich echt für Rosberg, aber überbewerten darf man die Leistung nicht.

Diesmal hatte er das Glück des Tüchtigen, und es hat alles in seine Karten gespielt:

1.) Hamiltons Strafversetzung in der Aufstellung.
Ohne dem hätte Rosberg keine Chance gehabt.

2.) Buttons verpfuschter Boxenstopp, der ist danach direkt im Verkehr rausgekommen und hat nicht mehr angreifen können.

3.) Keine Safetycar-Phase, kein Regen, kein Wechseln auf Intermediates oder Full Wets (das hätte auch noch mal alles durcheinander gebracht).

4.) Strecken-Charakteristik, Wetter.
Man kennt die Schwachstellen von Mercedes (vor allem in Hinblick auf die Reifen), und idealer hätten die Vorraussetzungen nicht sein können, um diese Schwächen zu neutralsieren.

5.) Kein Verkehr, keine Überholmanöver, kein Aufhalten durch Überrundungen.
Vorne frei weg fahren ist nun mal einfacher als um die Positionen zu kämpfen.
Sieht man ja auch bei Vettel, wie schwer er sich tut, wenn er von Startplatz 6-11 ins Rennen geht ...

Rosbergs Sieg ist super und auch wichtig für die Formel 1.
Aber wie gesagt, überbewerten darf man es nicht.
Es ist eher wahrscheinlich, dass Mercedes heuer kein Rennen mehr gewinnt, als dass sie noch 4-5 Siege holen und um die Meisterschaft mitfahren.

Man darf nicht vergessen: Vor dem China Grand-Prix haben die genau 1 WM-Punkt gehabt, obwohl sie in der Quali auch stark waren.

Für Schumacher ist es vielleicht sogar besser das er ausgeschieden ist. Seine Motivation sagt jetzt nämlich: "Ich kann aufs Podest fahren!" und das ist unglaublich wichtig fürs Selbstvertrauen.
Ohne seiner Boxenstopp-Panne wäre er sicher nicht besser als vierter oder fünfter geworden, und hätte dafür aber die Einsicht, gegen Rosberg keine Meter zu haben.
Ich glaub, das drückt die Stimmung noch weitaus mehr runter, als sein Ausscheiden.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:20 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.5.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.